Warten auf den Saisonstart

Es sind -3 Grad draußen. Die Sonne scheint. Herrlichstes Wetter zum Radfahren. Aber nur solange man auf der Couch sitzt und raus schaut. Selbst der Gang zur Mülltonne lässt einem die Flossen gefrieren. Ich halte mich mit dem Gedanken über Wasser: nur noch zwei Monate, dann beginnt die Radsaison (das Wort wird mir als Rechtschreibfehler unterschlängelt und "Mordsaison" vorgeschlagen?!; soll mir das etwas sagen? :-D ) Jedenfalls nur noch zwei Monate, dann wird es wärmer und man kann wieder richtig mit dem Renner los legen. Die langen Ausfahrten am Wochenende  oder die kürzeren nach der Arbeit bzw. in der Mittagspause fehlen mir langsam richtig. Es kommt mir jedes mal viel zu lange vor, bis es wieder los geht. In der Zwischenzeit wird mehr gelaufen und geschwommen. Das ist auch schön. Gerade laufen ist ja mein Steckenpferd. Nur das Aufraffen bei der Kälte zum laufen, das ist jetzt sehr viel schwieriger. Diese Temperaturen sind nichts für mich. Ich kann auch das ganze Jahr 20 Grad haben. Perfekt. Ich schenke die 30 Grad und die unter 20 gerne weg.

Rad am Ring 24h Rennen

 

Die Rennplanung für die Saison geht auch stetig voran. Normalerweise macht man das ja am Ende des Jahres für die kommende Saison. Nicht ich. Ich nehme einfach jeden Quatsch an und hoffe, dass ich solange gesund bleibe, um es am Ende auch durchziehen zu können. So kam es also, dass Kikki von den Rheinlandperlen in die Runde geworfen hatte, ob nicht noch jemand bei Rad am Ring beim 24h Rennen mitmachen möchte, es fehle noch eine Person in Ihrem 8er Team. Kurz überlegt... ok, eine Runde ist nur 25 km lang, danach kommt der nächste vom Team an die Reihe. Die knapp 500 irgendwas Höhenmeter müssen ja auch zu schaffen sein. Ok eine 20% Steigung bei der Hohen Acht, die soll schon weh tun aber danach gibt es eine nette Abfahrt die man mit knapp hundert Sachen runter donnern kann. Hört sich total Lebensmüde an.. Ok ich machs!

Des weiteren bin ich jetzt im Team Erdinger Alkoholfrei. Mal sehen wo ich da noch starten darf:-D Außerdem liebäugle ich mit dem Frankfurt Marathon im Herbst. Eventuell mein erster Marathon doch schon dieses Jahr? Sind ja auch erst 15 Wettkämpfe fest geplant und das war sicherlich noch nicht alles in diesem Jahr. Manche Triathlontermine stehen ja noch nicht fest. 

 

Nicht übertreiben :-D

 

Dieses Jahr wird sicherlich noch einiges auf mich zukommen. Das nächste wird der Insellauf in Grafenwerth sein. Als Ziel hatte ich mir mal kurzerhand überlegt, die 15 km in meinem Halbmarathon Tempo, das ich angestrebt hatte zu laufen. Also einen Schnitt von 5:37 Minuten. Sprich eine Zielzeit von 01:24:15 sieht doof aus, nehme ich also eine Zielzeit von 01:24:00. Wenn ich das spielend schaffe, kann ich mir für den halben doch gleich mal ein höheres Ziel stecken. Ich will mich ja nicht unterfordern :-D

Heute kommen hoffentlich meine neuen Triathlonschuhe an. Da habe ich eine gute Motivation mich in die Kälte zu wagen. Außerdem sind die Trikots der Rheinlandperlen in der Planung wieder eine ganze Runde weiter. Dann werde ich das wohl noch auf der Rolle im  Wohnzimmer anschwitzen, während ich mir in einer ohrenbetäubenden Lautstärke den Ironman auf Hawaii ansehe und dort mit fahre. Vielleicht stelle ich mir auch mal den Fön vor meinen Renner um den heißen Gegenwind auf der Strecke zu simulieren :-D

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0